Schaufensterbummel mit neuen Wohnideen

Im beginnenden Herbst mit feuchten Nebelschwaden und fallendem bunten Laub freuen wir uns wieder über kuschlig warme Momente zuhause. Machen Sie sich Ihr Heim gemütlich und schaffen Sie einen Ort zum Wohlfühlen! Die Einrichtungsprofis von Wichtrey Homeware haben auch für Ihr Zuhause die richtigen Ideen für Gestaltung, Möblierung und Accessoires.

Lassen Sie sich durch die wechselnden Schaufensterdekorationen inspirieren, die Präsentationen in der Bahnhofstrasse können Sie auch abends bei einem Stadtspaziergang besuchen.

Rikscha im kommenden Frühjahr zum Verleih

Im nächsten Jahr wird in Coburg ein neues Transportfahrrad, eine sogenannte Rikscha, über das AWO Mehr Generationen Haus zu buchen sein. Eine Einkaufsfahrte zum Shopping in der Stadt, ein sonniger Ausflug oder eine kleine Runde durch die Region wird dann auch für Personen möglich, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Sie haben so fortan die Möglichkeit, ganz leicht von einem Ort zum anderen gefahren zu werden. Ein Besuch auf dem Wochenmarkt oder in der Eisdiele, eine erlebnisreiche Fahrt zum Goldbergsee- all dies wird ermöglicht durch das Engagement der Projektgruppe Stadtmacher sowie dem AWO Mehr Generationen Haus (MGH). Sie haben sich im Sommer zusammen getan und sich an der Förderausschreibung der Adalbert-Raps-Stiftung beteiligt, die gemeinsam mit dem Verein Radeln ohne Alter e.V. im Rahmen ihrer Initiative „Rikschas für Oberfranken“ gemeinnützige und soziale Organisationen dazu aufrief, sich als Rikschastandort zu bewerben.

Den Zuschlag mit einem Dutzend anderer Bewerber hat das AWO Mehr Generationen Haus erhalten. „Wir sind sehr glücklich, dass wir ab nächstem Frühjahr im Besitz einer Rikscha sein werden, mit der unsere ehrenamtlichen Seniorinnen und Senioren von einem Ort zum anderen gefahren werden können, und das sogar noch mit Erlebnischarakter“, freut sich Liane Blietzsch, Leiterin des AWO Mehr Generationen Hauses. Hanna Rancke und Rolf Krebs von der Projektgruppe Stadtmacher sind auch ganz begeistert, dass das Geld aus dem Fördertopf der Adalbert-Raps-Stiftung nach Coburg fließt. „Der Nutzen der Rikscha ist sehr vielseitig, und sie wird unser Coburg als Stadt und Wohlfühlort sehr bereichern“.

Der Gedanke daran, dass Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, durch die Rikschafahrten wieder mehr am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können, erfreut das kleine Team, das sich mit seiner Bewerbung sehr viel Mühe gegeben hat. „Mit dieser neuen Form von Barrierefreiheit wird die Möglichkeit geschaffen, zentrale Orte in der Innenstadt oder nahegelegene Erholungsgebiete zu besuchen. Körperlich eingeschränkten Bürger:innen wird so ein Stück Lebensqualität geschenkt“, sagt Liane Blietzsch, deren Einrichtung, das AWO MGH, zukünftig für die Einteilung und die Vergabe der Rikscha zuständig sein wird. Dabei erhält das Team im Vorfeld entsprechende Schulungsangebote und fachliche Unterstützung am Standort durch Radeln ohne Alter e.V. – gefördert von der Adalbert-Raps-Stiftung.

Dass Coburg nun eine Rikscha haben wird, ist in vielerlei Hinsicht erfreulich: Rikschafahren stellt eine nachhaltige Methode der Fortbewegung dar, die optisch eindrucksvollen Transportfahrräder bereichern das Stadtbild, und die gemeinsamen Ausflüge schaffen für alle Beteiligten kleine Glücksmomente. Durch das Gefühl, ihren Alltag aktiv gestalten zu können, kann sich das Wohlbefinden der Mitfahrer:innen erheblich verbessern, davon ist das Team um die Stadtmacher und das AWO Mehr Generationen Haus überzeugt. Liane Blietzsch, Hanna Rancke und Rolf Krebs sind sich außerdem sicher: „Der Einsatz unserer Rikscha trägt auch zur Stärkung der Ehrenamtsstruktur in Coburg bei“.

Sehberatung beim Brillenkauf

Nutzen Sie das Oktober-Angebot zu einer kostenfreien Premium-Augenprüfung. Bei Optik Busch im Steinweg erhalten Sie jetzt eine umfangreiche Analyse mit Ermittlung Ihres Dämmerungssehens, Screenings des vorderen Augenabschnitts, optimierter Augenglasbestimmung und Messung Ihrer Hornhauttopographie im Wert von 35€.

Zusätzlich sparen Sie bei Ihrer neuen Brille bis zum 31. Oktober 100€ beim Kauf einer Gleitsichtbrille und 50€ beim Kauf einer Einstärkenbrille (*).

Vereinbaren Sie gleich Ihren persönlichen Beratungstermin und vermeiden Sie unnötige Wartezeiten bei Ihrem Besuch.

(*) Gültig bis 31.10.21. Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Feiern Sie heute den Tag des Kaffees

Egal, ob Kaffee oder Espresso, Filter, Pads oder ganze Bohnen, zuhause oder unterwegs – wir Deutschen lieben köstliche Kaffeegetränke und die damit verbundenen kleinen Auszeiten. Als gebührende Hommage an die aromatische Bohne, möchte Mondogusto mit Ihnen den heutigen Tag des Kaffees feiern.

Wussten Sie schon?

  • 79% der Deutschen trinken Kaffee
  • Jeder Deutsche trinkt ca. 168 Liter Kaffee pro Jahr (mehr als jedes andere Getränk)
  • Der Steuersatz für ein Kilo Röstkaffee liegt bei 2,19 €
  • Rohkaffee ist fast geruchlos – erst beim Rösten entstehen mehr als 800 Aromastoffe
  • Frauen bevorzugen weiße Kaffeespezialitäten
  • Männer mögen es lieber süß
  • 83% des Kaffees wird zu Hause genossen

Grund genug, um sich das extrem leckere und sorgfältig ausgewählte Kaffee- & Espressosortiment von Mondogusto im Laden am Kirchhof gegenüber der Morizkirche mal anzusehen. Hier findet nicht nur jeder Kaffeeliebhaber etwas Besonderes.

P.S.: Im Online-Shop gibt es übrigens noch viel mehr Kaffeespezialitäten zu entdecken -> https://www.mondogusto.de

Von der Planung bis zur Einrichtung

Bei Ihrem Bauvorhaben müssen viele Gewerke zusammenarbeiten. Ob bei Neubau, Umbau oder Renovierung – mit Wichtrey Homeware haben Sie einen idealen Partner vor Ort.

Das erfahrene Team plant nach Ihren Wünschen und kümmert sich um die Umsetzung. Von Abbruch und Rohbau bis zur Einrichtung mit geschmackvollen Wohnaccessoires. Wichtrey Homeware aus der Bahnhofstrasse begleitet Ihr Projekt mit eigenen Profis aus vielen handwerklichen Bereichen.

So können Sie sicher sein, dass Ihr Bauvorhaben kompetent betreut und versiert umgesetzt wird. Woh(l/n)fühlen von Beginn an!

Die Fotos zeigen einen Umbau aus der Coburger Stadtmitte, bei dem gerade ein hochwertig ausgestattetes Lofts im Industrialstyle mit Planung und Umsetzung durch Wichtrey Homeware entsteht.

Neuer Bio-Fachmarkt am Sonntagsanger

Regionale Bio-Lebensmittel, eine gut sortierte Fleisch-, Wurst-, Fisch- und Käsetheke und viele andere Bio-Artikel bietet ebl-naturkost GmbH & Co. KG im frisch renovierten Anbau beim neuen Ibis-Hotel am Sonntagsanger. Die frischen Bio-Produkte stammen aus der hauseigenen Bio-Metzgerei in Fürth und viele der Lebensmittel aus der näheren Region. Im Cafébereich können Sie die Angebote der Bio-Bäckerei gleich vor Ort genießen. Hier finden Sie Kaffee-Spezialitäten, Kuchen und Gebäck, leckere Salate, belegte Brötchen und viele weitere Snacks, sowie einen warmen vegetarischen Mittagstisch. Parkplätze stehen direkt vor dem Ladengeschäft zur Verfügung.

Geöffnet Mo-Fr 08.00 – 19.00 Uhr, Sa 08.00 – 18.00 Uhr

Holen Sie sich die Sonne auf den Tisch

Die sonnigen Spätsommertage genießen oder die Erinnerung an das Sonnenbad beim Strandurlaub zurückholen – mit den Tellern, Tassen und Accessoires der Serie „Sonnengruß“ von Trevoly scheint auch auf Ihrem gedeckten Tisch die Sonne!

Bei Bella Decor in der Judengasse wählen Sie Ihre sonnigen Lieblingsmotive und kombinieren nach Herzenslust. Die verspielten wie eleganten Motive zieren das zarte und alltagstaugliche Porzellan mit funktionalem Design, das nach traditionellem Verfahren mit viel Liebe zum Detail hergestellt wird.

Besuchen Sie Bella Decor in der Judengasse und lassen Sie die Sonne zuhause strahlen!

Sehtest für Kinder zum Schulanfang

Durch ausdauerndes Nahsehen – sei es aufs Handy, ein Buch oder einen Monitor – kann es zu einem ungebremsten Längenwachstum des Augapfels kommen. Regelmäßige Sehtests sind daher das A und O, um Fehlsichtigkeiten frühzeitig zu entdecken und rechtzeitig gegenzusteuern. Dies gilt besonders für Kinder, deren Eltern ebenfalls kurzsichtig sind. Nutzen Sie gerade jetzt zum Schulanfang das Angebot der Spezialisten bei Optik Busch im Steinweg.

Das Kuratorium Gutes Sehen e.V. rät: „In Zeiten der schnell voranschreitenden Digitalisierung sollten alle Schulkinder von 7 bis 14 Jahren einmal pro Jahr auf eine entstehende Kurzsichtigkeit geprüft werden.“

Die Profis bei Optik Busch im Steinweg sind besonders auf das kindliche Sehen geschult. Vereinbaren Sie gerne einen Termin zum Sehtest.

Neuer Kurs für Kids: K-Pop

Tanzen wie die Idole und Stars  der K-Pop Szene wie BoA, G-Dragon, BTS und viele mehr? Für Kids ab 13 Jahre beginnt am 15. September ein neuer Kurs „K-Pop“ in Ninis Tanzfabrik in der Kleinen Johannisgasse 1!

Immer Mittwoch von 17:00-18:00 Uhr, 15. September – 17. November.
Anmeldung ab sofort bitte unter: info@ninistanzfabrik.de
Die 10er-Karte kostet 100,00 € für Nichtmitglieder, für die Schüler*innen des Tanzstudios ist der Kurs kostenlos!

 

Ninis Tanzfabrik
Kleine Johannisgasse 1
96450 Coburg

www.ninistanzfabrik.de

 

 

Online-Umfrage zur Coburger Innenstadt

Es geht los mit dem Fitnessprogramm für die Coburger Innenstadt: stimmen Sie mit ab in der großen Online-Befragung unter www.coburg.de/innenstadtumfrage.

Coburg wurde im Juni als eine von fünf Modellkommunen im Fitnessprogramm Starke Zentren des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie aufgenommen. Darin erhält Coburg eine wertvolle Beratungsleistung durch das Leipziger Büro Stadt+Handel, welches die Innenstadt jetzt genau unter die Lupe nimmt. In enger Zusammenarbeit mit der Projektgruppe Stadtmacher wurden die nächsten Schritte für den „Fitnesscheck“ festgelegt. Gestartet wird mit einer breit angelegten Umfrage .

Wo liegen die Stärken der Einkaufsstadt, wo die Schwächen? Wie hat sich die Innenstadt vor und nach Corona verändert? Was schätzen die Bürger:innen, was die Besucher: innen von außerhalb an der Coburger Innenstadt und ihrem Angebot? Wie lassen sich für Coburg die viel beschworenen multifunktionalen Orte und Räume gestalten? Was können unterschiedliche Nutzungen auch für kürzere Zeiträume sein? Wohnen gehört zu dieser Nutzungsmischung ebenso dazu wie Handel, Gastronomie, Kultur und Bildung. „Diese Nutzugsmischung wird nicht einfach herzustellen sein, aber sie muss das langfristige Ziel sein“, erklärt Anette Vogel, Leiterin der Projektgruppe Stadtmacher. „Die Beteiligung von möglichst vielen Akteur:innen ist uns enorm wichtig. Sie dient als Basis für die Entwicklung eines innovativen Handlungskonzeptes für die Innenstadt, das dann auch zur Umsetzung kommen soll. Wir suchen in der eigenen Individualität vor Ort neue Lösungsmöglichkeiten“, so Anette Vogel weiter.

„Wir möchten wissen, was die Coburger und die Besucher von außerhalb an der Stadt schätzen, aber auch, welche Angebote fehlen oder wo und wie die Menschen in Coburger und aus der Region Einkaufen, vor allem nach der Pandemie“, betont auch Annika Heinlein, die das Projekt von Seiten des Beratungsunternehmens Stadt + Handel betreut.

Ab Freitag, 27.08.2021 sind alle Coburger, aber auch Landkreisbewohner bzw. Besucher der Innenstadt gefragt. Unter www.coburg.de/innenstadtumfrage können Interessierte an der Online-Umfrage teilnehmen. Unter allen Teilnehmern werden fünf Coburger Einkaufsgutscheine im Wert von 20 Euro verlost, die von der Aktionsgemeinschaft Zentrum Coburg gesponsert wurden.

Zum Fitnessprogramm „Starke Zentren“

Gemeinsam mit den Bürgern, mit wichtigen Innenstadtakteuren und Besuchern der Stadt sollen individuelle Ideen für die Zukunft der Coburger Innenstadt entworfen werden. Besonderes Augenmerk liegt auf einer breiten Bürger- und Akteursbeteiligung. Über eine Online-Befragung, aber auch über einen geführten Innenstadtspaziergang und Experteninterviews soll eine breite Meinungsfindung ermöglicht werden. Weitere Informationen rund um das Fitnessprogramm Starke Zentren gibt es hier: www.landesentwicklung-bayern.de/fitnessprogramm-starke-zentren/